Neue Drehleiter im Einsatzdienst

Ende des Jahres konnte nach über 300 zusätzlichen Ausbildungsstunden das neue Drehleiterfahrzeug in Dienst genommen werden. Die ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen bildeten sich in den letzten Wochen auf dem Fahrzeug fort, dass im Einsatzfall jeder Handgriff egal zu welcher Tages- und Nachtzeit sitzt.

Die neue Drehleiter löst Ihre über 25 Jahre alte Vorgängerin im Einsatzdienst ab. Wesentliche Neuerung ist die hydraulische absenkbare Leiterspitze um auch Dachgauben und Dachfenster in engen Bereichen erreichen zu können. Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen modernen 300 PS starken Euro 6 Motor. Dies ist auch nötig, um die Steigungen in und um Eberbach im Einsatzfall zügig befahren zu können.

Das Drehleiterfahrzeug ist mit seinen 30 Metern Leiterlänge fester Bestandteil im Löschzug der Feuerwehr Eberbach und kann zur Menschenrettung zur Brandbekämpfung oder bei technischen Hilfeleistungseinsätzen eingesetzt werden. Auch rückt die Drehleiter im Bedarfsfall in die Umlandgemeinden aus.

Wie Bürgermeister Reichert und Gesamtkommandant Lenk bei der Übergabe betonten, ist das Fahrzeug kein Geschenk an die Feuerwehr, sondern wichtiger Bestandteil im Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Eberbach. Wir können Glücklich sein, dass wir bei unserer Feuerwehr so viele Bürgerinnen und Bürger haben, die unsere Stadt schützen so der Bürgermeister bei der Übergabe des Fahrzeuges an die Feuerwehr.